Foto

Evangelisch-lutherische Auferstehungsgemeinde in Puchheim, Deutschland – Partnergemeinde seit 1984
Pfeilwww.auferstehungskirche-puchheim.de

Die Kirchengemeinde in Puchheim, eine Kleinstadt mit 20.000 Einwohnern am Rande von München, ist zum einen durch ihre Lage in einem katholischen Landstrich, zum anderen durch die Verbindung von bayrischer Gemütlichkeit und dem schnellen Puls der benachbarten Landeshauptstadt geprägt.
So war es für beide Gemeinden in der Anfangszeit der Partnerschaft leicht, gemeinsame Themen zu finden, befanden sich doch beide in der Situation einer Randgruppe: evangelisch in Bayern war vergleichbar mit christlich in der DDR. Und heute, nach 30 Jahren gelebter Partnerschaft? Persönliche Begegnungen und Gastfreundschaften bereichern die Partnerschaft. Immer wieder werden Fragen nach dem Weg unserer Gemeinden gestellt, am Geschehen der Anderen wird Anteil genommen und nicht zuletzt werden aktuelle christliche Themen zusammen diskutiert.
Dr. Irene Wehling, November 2014

Evangelisch-lutherische Kirchengemeinde in Ahus, Schweden – Partnergemeinde seit 2004/05
Pfeilwww.svenskakyrkan.se/ahus

FotoIn Ahus mit seinen 10.000 Einwohnern gehört der Großteil der Bevölkerung der evangelischen Kirche an. Ahus liegt in der südschwedischen Provinz Schonen und ist bekannt durch seine schönen Sandstrände, den Aal und sein Exportprodukt Absolut™ Wodka.
Erste Kontakte der Kirchengemeinden wurden bereits 2003 geknüpft und durch den Partnerschaftsvertrag der Evangelischen Kirche Mitteldeutschlands und der Diözese Lund 2013 bestätigt.
Seit Beginn der Beziehungen war es den Beteiligten wichtig, nicht nur die kirchenleitende Ebene einzubeziehen, sondern besonders die Partnerschaft auf der Gemeindebasis zu führen. Neben den gegenseitigen Besuchen der „Erwachsenen“ ist es gerade die Junge Gemeinde, die regelmäßig ihre Sommerfreizeit in Ahus verbringt.
Klaus Heynemann / Dr. Ulrike Günther, November 2014

Evangelisch-lutherische Kirchengemeinde in Grodno, Weißrussland – Partnergemeinde seit 2010
Pfeilde.luther.by

Foto Die Stadt Grodno, nahe der Grenze zu Polen und Litauen gelegen, hat ungefähr 320.000 Einwohner. Die Ortschaft liegt am Fluss Neman (Memel). 80 % der Einwohner gehören der orthodoxen Kirche an. Aber es gibt eine kleine evangelisch-lutherische Kirchengemeinde, mit der wir im Auftrag und mit Unterstützung der Evangelischen Kirche Mitteldeutschlands partnerschaftliche Beziehungen pflegen.
Das Besondere ist, dass das einzige erhaltene evangelische Kirchengebäude in Weißrussland dieser Kirchengemeinde gehört. Nach jahrelanger Fremdnutzung steht nun die Restaurierung im Mittelpunkt des Gemeindegeschehens.
Die mit weniger als 100 Gemeindegliedern doch recht kleine Gemeinde ist durch eine rege Gemeindearbeit mit Bibelstunden, Sonntagsschule und Konfirmandenunterricht und vielfältige diakonische Arbeiten geprägt.
Wolfram Huth, November 2014

Impressum · Haftungsausschluss · Links